Einsam im Winter? Macht das krank?

Das Singleleben ist oft nicht nur "fad", sondern kann auch die Gesundheit beeinträchtigen.
Immer mehr Singles leiden an krankheitsähnlichen Symtomen.
Wenn das Singledasein zu lange dauert, kann es sehr leicht zu Frustrationen kommen. Niedergeschlagenheit, Appetitlosigkeit usw. begleiten oft ungewollt Alleinstehende.
Da die Einsamkeit die Betroffenen fast 24 Stunden am Tag begleiten, und diese Einsamkeit
meist negative Gedanken auslöst , treten dadurch immer mehr Symtome auf, die in einem
gesunden Körper nichts verloren haben. Erschwerend dazu kommen auch die kurzen Tage,
die den Winter begleiten. Wir nehmen weniger Tageslicht, weniger Sonnenlicht auf.
Es herrscht oft "betrübte" Stimmung.
Es ist kalt und oft auch nass draußen - fühlt sich für manche nicht wirklich positiv an.
Und dann noch Single!
Natürlich ist es nicht immer einfach, den richtigen Partner in kurzer Zeit zu finden - aber es ist
ganz wichtig sich aktiv damit auseinander zu setzen. In Cafe`s im Einkaufzentrum, auf Tankstellen,
in Kaufhäusern, egal wo - sehen Sie zu, dass sich immer etwas unternehmen. Singlewandern tut
auch gut - Bewegung, Plaudern, Natur...Hilft oft bei Niedergeschlagenheit. Dies wirkt dann auch
beruhigend auf das Nervensystem.
Oder wie wäre es einmal mit einem entspannenden Thermenbesuch? Warmes Wasser, ein
gutes Buch, ein schmackhaftes Essen, das wirkt auch sehr positiv. Dabei kann es ja auch ganz
leicht zu einem Flirt kommen mit seinem Liegenachbarn...Das stimmt dann auch sehr positiv!
Wichtig ist es, den Kopf nicht hängen zu lassen, aktiv zu sein!
Vielleicht ist man ja schon bald auf der Schipiste, auch da lernt man immer wieder nette Leute
kennen. Am Lift, im Gasthaus... Also packen Sie es an!


Speeddating Singlewandern Dating Wandern

Der Winter kommt - kein Hindernis für Partnersuchende...
Auch im Winter kann man Flirten. Garantiert!

Auch in der Winterzeit sollte man sein Singledasein ernst nehmen und dagegen etwas unternehmen!

Tipp 1: In solch kalten Nächten können die Autoscheiben ganz schön einfrieren. Unzählige Frauen
scheren frühmorgens ihre Autoscheiben frei. Wie wäre es wenn du da einfach mal mithilfst?
Aber da du ja ein kreativer Typ sind, hast du natürlich schon eine Plastikwasserflasche mit
lauwarmen Wasser dabei. Die leerst du langsam über die Scheiben - und flugs sind diese eisfrei.
Du wirst staunen welche AHA-Effekt du damit auslöst. Eigentlich MUSS man sich ja da
revanchieren und dich auf einen Kaffee einladen.

Tipp 2: Der Weihnachtsmarkt - ein großes Einsatzgebiet. Kaufe irgendetwas in der Nähe der
Angebeteten. Z.B. einen Schal oder eine Krawatte. Nun tun so, als ob man dir das Geld geklaut hätte.
Frage nun diese Dame, ob sie so nett sein könnte, dir das Geld bis morgen zu leihen. Man wird dir
das Geld wahrscheinlich borgen und freut sich schon auf ein morgiges Wiedersehen…

Tipp 3: Du gehst gerne schifahren? Na bitte! Auf dem Lift da gibts ka Sünd! Sprich deine Mitfahrerin
am Schlepper einfach auf Ihre Ski an. Ob diese das neue Modell des Jahre sind. Wie man sich
damit fährt, oder ob es vielleicht auch noch Verbesserungen gäbe. Oder hast du "zufälligerweise"
kein Taschentuch eingesteckt? Frag einfach danach! Man kommt so sehr leicht in ein Gespräch
und kann seinen Gesprächspartner natrürlich dann gleich auf einen heißen Punsch oder Tee einladen...

Also zeig keine Scheu jemanden anzusprechen!



Der Flirt im Internet - Partnersuche im Netz

Dein Foto
Verwende immer ein aktuelles Foto! Es hat nicht wirklich viel Sinn ein 10 Jahre altes Foto zu verwenden,
nur weil man da noch jünger aussieht. Bildbearbeitungsprogramme sind ebenfalls auszuschließen.
Beim ersten Date kommt ja sowieso die Wahrheit ans Licht! Dadurch spart man sich viel Mühe wenn
man bei der Wahrheit bleibt. Keine Aktfotos - die kannst du dann später einmal mit deinem Partner machen. Vermeide auch auf dem Bild zu klein oben zu sein. Eine mächtige Bergkulisse und Sie fast nicht zu sehen?
Vergiss das! Dein Gesicht sollte man deutlich erkennen. Falls Du einige Kilos zu viel hast: die müssen ja
nicht unbedingt aufs Foto! Vorteil von einem guten Foto: wenn du jemanden gefällst, dann trifft er sich
wahrscheinlich auch umgehend mit dir.

Dein Profil

Ob man es glaubt oder nicht: das Profil trägt oft zum Erfolg oder Misserfolg bei. Deshalb sollte man das
Profil nicht gedankenlos anlegen.
Das Profil im Internet sollte immer etwas positives zum Ausdruck bringen. Gefühle haben hier keinen Platz.
Deshalb auch auf den Profilnamen achten." Trauriges Engerl" ist schon mal fehl am Platz!
Denke immer daran, dass dein Profil von vielen unbekannten Menschen gelesen wird. Oder durch Zufall
auch mal schon von deinem Nachbarn. Verrate daher nicht zu viel Privates: Dass du zur Zeit ev. arbeitslos
bist, geht hier niemanden etwas an, oder dass du vielleicht Alkoholprobleme hast. Das alles gehört in kein
Profil.

Wenn es die Gelegenheit im Portal zur Selbstdarstellung gibt, nütze sie, schließlich sollst du dich von
Tausenden anderen Menschen abheben. Übertreibungen ("ich mache siebenmal in der Woche Sport")
oder Lügen ("Ich bin zur Zeit im Vorstand von der Firma Soundso") sind dabei nicht empfehlenswert.
Hast du Schwierigkeiten mit kreativen Formulierungen, lass dir ruhig von einem textsicheren Freund
helfen - vorausgesetzt, das Ergebnis eurer gemeinsamen Bemühungen entwirft ein passendes Bild von
dir. Deshalb ist es wichtig, insgesamt ehrlich zu sein, aber deshalb nicht alles preiszugeben. Und denke
manchesmal auch umgekehrt: was würdest du nicht gerne vom anderen lesen oder glauben?

Vorsicht - Sexfalle
In der heutigen Zeit wird das Internet immer mehr genützt, um einen Partner kennen zu lernen. Das Internet
steht 24 Stunden zur Verfügung und man kann sich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf die Suche begeben.
Doch Vorsicht! Nicht alle Erwartungen werden immer erfüllt.

Viele Frauen sind aufgrund ihrer Erfahrungen, die sie mit dem Internet machen, sehr enttäuscht, da es viele
Männer gibt die nur auf eines aus sind: auf Sex! Das ist eine sehr leidvolle Erfahrung, da natürlich die Frauen oftmals in solche Sexfallen tappen. Männer sind sexueller orientiert wie Frauen, im normalen Leben genauso
wie eben dann auch im Internet. Auf manchen Partnerbörsen mehr auf manchen weniger. Deshalb sei dieser
Appell an die männersuchenden Frauen gerichtet: Vorsicht - Sexfalle! Dies sollte nicht bedeuten, dass es
dadurch unmöglich ist "normale" Männer übers Internet kennen zu lernen. Aber man sollte Obacht geben,
wenn man sich in einen Mann verlieben sollte, ob dieser es auch ehrlich meint, oder nur auf ein sexuelles
Abenteuer aus ist. Am besten findet man das heraus, indem man ihn einfach ein wenig warten lässt - in Bezug
auf sexuelle Tätigkeiten. Denn Männer die drängen, um mit dir ins Bett zu steigen, die kannst du getrost
vergessen! Kein Mann der es ehrlich meint, wird dir gegenüber beim ersten oder zweiten Date einen solchen Wunsch äussern. Deshalb mein Tipp: Wenn es ein Mann schafft, sich mit dir mindestens 5-7 mal zu treffen,
ohne dabei das Wort "Sex" in irgendeiner Art und Weise zu verwenden, dann bist du ziemlich nahe am Ziel!

Kuss statt Korb
Das Internet bietet relativ viel Komfort bei der Partnersuche. Komfort und Geschwindigkeit sind aber auch
meist die Killer, wenn es darum geht, jemanden im Internet kennen zu lernen. Man muss nicht hinausgehen,
kann von zu Hause aus durchstarten. Wenn es regnet oder die brütende Sommerhitze die Lust auf einen Flirt gewaltig schmälert, hat man es vor dem Computer noch immer sehr angenehm. Man klickt sich durch, bekommt
sehr viele Foto-Menschen zur Auswahl präsentiert. Und dann wird logischerweise vermehrt geklickt. Oft zuviel.
Und wer viel klickt, bekommt auch viele Absagen. Das Verhältnis bleibt gleich. Wenig klicken - wenig Absagen..
Aber man nimmt eben nur die vielen Absagen negativ wahr. Und das trübt natürlich das eigene Empfinden.
Dadurch ist man dann geneigt, noch mehr zu klicken, nach dem Motto: ...das gibt es doch nicht!
Also: Es ist sinnvoller bei der Partnersuche den Personenkreis relativ eng zu halten, sich genau zu überlegen,
wen man eigentlich wirklich kennen lernen möchte. Und nicht nach dem Motto, Hauptsache ich lerne überhaupt
wen kennen, sich in dieses Abenteuer stürzt. Dann wird man eher an sein Ziel kommen, ohne sehr gekränkt
worden zu sein.